Hochzeitstorten

HOCHZEITSTORTEN – KRÖNENDER GENUSS

Hochzeitstorten sind schön anzuschauen und darüber hinaus sind sie Leckerbissen

Die Fotografen unter den Gästen sollten sich daher beeilen, um die Hochzeitstorte vor dem Anschneiden noch ablichten zu können. Denn schneller als man denkt, hat das Brautpaar die Torte gemeinsam angeschnitten und verteilt nun großzügig Stück für Stück an die Gäste.

Binnen Sekunden ist ein Kunstwerk zerstört und es gab mit Sicherheit bereits einige Brautpaare, die aus diesem Grund zögerten beim Anschneiden zögerten. Glücklicherweise werden von diesem großen Augenblick viele Fotos gemacht, sodass die prachtvolle Hochzeitstorte im Nachhinein jederzeit betrachtet werden kann.

Mehr zu den Hochzeitstorten: Der Konditor fertigt sie auf Bestellung. Im Allgemeinen wird sie mit Marzipan bezogen, danach mit Marzipanfiguren kunstvoll verziert. Auf Wunsch wird die Hochzeitstorte mehrstöckig hergestellt. Ganz obenauf schmückt am Ende das Brautpaar in Miniaturausgabe die Torte. Marzipan ist die essenzielle Zutat bei Hochzeitstorten, steht Marzipan doch als Symbol für Liebe und Glück. Daher kann es von dieser wohlschmeckenden Zutat nie genug sein. Der Konditor benötigt einige Zeit für die Hochzeitstorte, und oftmals liegen ihm zahlreiche Bestellungen vor. Daher ein guter Rat an alle Brautpaare: Frühzeitig die Hochzeitstorte in Auftrag geben. Am besten bereits einige Wochen vor der Hochzeit mit dem Konditor die Größe und eigene Wünsche absprechen. Eine Entscheidungshilfe geben Kataloge der Konditoren, die ihre Werke fotografisch festgehalten haben und zur Präsentation für Brautpaare bereithalten.

Unsere Empfehlung:

Gelsomino – Konditorei

Du hast noch Fragen? Nutze ab sofort unseren WhatsApp-Service.