Die Hochzeitsrede - So wird Sie ein Erfolg

Zu einer Hochzeit gehört eine Rede, wie das Salz in der Hochzeits-Suppe und dass JA-Wort am Altar. Traditionell werden Reden vom Bräutigam und vom Brautvater gehalten. Es ergreifen aber auch gerne einmal gute Freunde bei Tisch das Wort.

Grundsätzlich sollte eine gute Rede recht kurz sein und eine Dauer von fünf Minuten nicht überschreiten, damit man Sich der Aufmerksamkeit der Zuhörer sicher sein kann.

Eine konkrete Gliederung der Rede in Begrüßung, Einführung, Hauptteil und Ende sollte erkennbar sein denn das hilft dem Publikum zu folgen. Überlegen Sie sich auf jeden Fall schon vor der Hochzeit über was Sie sprechen möchten. Soll es ein allgemeines Thema wie Liebe und Ehe sein oder doch eher eine sehr persönliche Ansprache werden mit Geschichten und Erlebnissen aus dem Leben des Brautpaares.

Humor ist in einer Hochzeitsrede erlaubt und erwünscht. Das lockert die Stimmung auf. Sie sollten versuchen frei zu sprechen oder falls Sie zu nervös sind, nur Stichwörter abzulesen. Ihre Sätze sollten kurz sein und leicht verständlich. Es ist wichtig, dass Sie laut, deutlich und langsam sprechen damit Ihnen alle folgen können. Wenn Zitate in die Rede eingeflochten werden, kommt das immer gut an. Hingegen sollte auf Modewörter und Fremdwörter verzichtet werden. Sollten Sie als Gast auf einer Hochzeit eingeladen sein und vorhaben eine Rede zu halten, müssen Sie sich unbedingt mit dem Brautpaar oder den Trauzeugen absprechen, damit Sie im meist straffen "Zeitplan" einkalkuliert werden können.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.