Blog Hochzeitshaus Boos

Hochzeits-Blog rund um Brautkleider, Hochzeitsmode, Hochzeit und Heiraten im Süddeutschen Raum. Finden Sie hier im Blog vom Hochzeitshaus Boos. 

Hochzeits-Blog rund um Brautkleider, Hochzeitsmode, Hochzeit und Heiraten im Süddeutschen Raum. Finden Sie hier im Blog vom Hochzeitshaus Boos.  mehr erfahren »
Fenster schließen
Blog Hochzeitshaus Boos

Hochzeits-Blog rund um Brautkleider, Hochzeitsmode, Hochzeit und Heiraten im Süddeutschen Raum. Finden Sie hier im Blog vom Hochzeitshaus Boos. 

Bei der Wahl des perfekten Hochzeitsanzugs tut sich so mancher Bräutigam schwer, und es wird auch nicht gerade leichter, wenn Mann einen zweiten Hochzeitsanzug für das Standsamt braucht. Aber ist das wirklich so ein Problem? Braucht man überhaupt einen separaten Hochzeitsanzug für das Standesamt und wo findet man die besten Hochzeitsanzüge für den modernen, angehenden Ehemann? Der Ratgeber von Hochzeitshaus Boos hat die besten Antworten auf diese wichtigen Fragen
Bei den meisten Bräuten stehen Brautschleier ganz hoch im Kurs. Ein Brautkleid ohne Schleier kommt für sie nicht infrage. Was viele aber nicht wissen, ist, dass hinter dem Brautschleier ein Brauch steckt.
Noch nie von einer Hochzeitstruhe gehört? So geht es wahrscheinlich vielen Menschen. Die Hochzeitstruhe zählt zu den zahlreichen Bräuchen, die sich um die Hochzeit drehen. Wie von einem Brauch nicht anders zu erwarten ist, so ist auch der Brauch der Hochzeitstruhe einige Hundert Jahre alt.
Die Brautmutter – sie spielt eine wichtige Rolle, nicht nur während der Hochzeit, sondern auch vor und nach der Hochzeitsfeier. Für die Eltern einer Braut zählt die Hochzeit ihres Kindes zu einem großen Moment im Leben. Die Eltern sind stolz auf ihr Kind und möchten alles dafür tun, dass die Hochzeitsfeier ein großes Erlebnis für alle Beteiligten wird. Die Brautmutter freut sich hier ganz besonders auf die Zeit der Hochzeitsvorbereitungen, die manchmal mehrere Monate lang dauern kann.
Wenn die Hochzeitsglocken läuten und das Brautpaar zum Traualtar schreitet, geht ein Traum in Erfüllung. Bis zu diesem Moment, das muss leider gesagt werden, vergehen allerdings aufregende und oftmals stressige Monate. So schön wie eine Hochzeit und deren Planung auch ist, die Kosten hierfür dürfen nicht aus den Augen verloren werden.
Die Frage nach dem perfekten Hochzeitsgeschenk für das Brautpaar stellen sich alle Gäste, die zu diesem großen Ereignis eingeladen sind. Während es die nahen Verwandten und engen Freunde oftmals leichter haben, müssen die anderen Gäste oftmals in die Trickkiste greifen und versuchen, über Umwege an Informationen zu gelangen. Was soll man Paaren schenken, die schon ihren eigenen Hausstand haben, weil sie bereits einige Zeit zusammenleben?
Eine traditionelle Hochzeit mit schönen Trachten ist der Wunsch vieler Paare. In ländlichen Gebieten Deutschlands werden traditionelle Hochzeiten oder generell viele Feste in Tracht gefeiert. Bei einer Hochzeit kleidet sich die Braut dann standesgemäß in einem Hochzeitsdirndl. Ein Dirndl, das kennen viele auch vom Oktoberfest in München, wo es schon fast ein Stilbruch ist, nicht in einem Dirndl auf der Wiesn zu erscheinen.
Brautkleid sowie Hochzeitsanzug sind sehr wichtig für das Brautpaar. Für die Suche nach dem perfekten Hochzeitsoutfit wird sehr viel Zeit investiert. Von vielen Brautpaaren wird der Wunsch nach Blumenkindern ausgesprochen, wenn auch eine kirchliche Zeremonie geplant wird. Sicherlich sind einige Kinder unter den Gästen, warum daher nicht Blumenkinder zur Hochzeit?
Vor der eigentlichen Hochzeit feiern viele Paare bereits einige Feste. Hierzu gehören Verlobungsfeier und Polterabend. Zur Verlobungsfeier werden meist nur die Familie oder enge Freunde eingeladen. Beim Polterabend ist die Gästewahl dann bereits ausgedehnter und umfasst zuweilen auch Nachbarn, Bekannte oder die Arbeitskollegen. Ein ganz besonderer Anlass jedoch ist und bleibt für den Bräutigam der Junggesellenabschied und für die Braut entsprechend der Junggesellinnenabschied.
Gibt es eine Möglichkeit, um die Gäste vor Langeweile während einer langen Hochzeitsfeier zu bewahren? Diese Frage stellen sich viele Paare, die eine große Anzahl von Gästen eingeladen haben. Bei vielen Gästen kommt es immer vor, dass diese sich untereinander nicht kennen.
Eine Hochzeit ist geprägt von Liebe und Romantik und bedeutet für das Brautpaar den schönsten Tag im Leben. Diesen Tag möchten sie genießen mit einer großen Feier, zu der alle Verwandten, Freunde und Bekannten eingeladen sind. Im Vorfeld einer Hochzeit werden zahlreiche Überlegungen hinsichtlich Traditionen und Bräuchen angestellt. Eine Tradition ist die Hochzeitskerze.
Zunächst stellt sich hier die Frage, ob man in der heutigen Zeit überhaupt noch Annoncen in der Zeitung aufgibt? Und speziell hier eine Hochzeitsannonce? Abgesehen von diversen Bekanntmachungen in der lokalen Tageszeitung, sieht man eine Annonce mit der Bekanntmachung einer bevorstehenden Hochzeit eher selten. Ist es denn nun ein romantischer Brauch, oder ist die Hochzeitsannonce eine altmodische Tradition?
1 von 3